Kreisverband Gießen

Alter Wald statt neue Straßen - Dannenröder Wald retten!

21. Februar 2021

BUND fordert: Infrastruktur­planung an Klima-, Natur- und Umweltschutz ausrichten! Dannenröder Wald erhalten! Den Weiterbau der A49 stoppen!

Bild: BUND

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Campact und Greenpeace haben am 4.11.2020 dem hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir über 225.000 Unterschriften für die Rettung des Dannenröder Waldes und ein Autobahn-Moratorium übergeben.

BUND Pressemitteilung

Der Dannenröder Wald ist in sehr großer Gefahr. Der rund 250 Jahre alte, gesunde Laubmischwald in Hessen versorgt gemeinsam mit dem Herren­wald eine halbe Million Menschen mit sauberem Trink­wasser. Ab 1. Oktober soll er teilweise fallen – für den Bau der Autobahn 49. Der Plan ist, den Wald in zwei Teile zu teilen, ihn zu durch­schneiden für die Schnellstraße. Die Folgen für das gesamte Ökosystem wären verheerend und nicht wie­der­gutzumachen. Die Bundesregierung muss endlich umdenken. Die Planung und der Bau von Autobahnen und Bundesstraßen müssen die Belange der Umwelt berücksichtigen.

Eilapell unterzeichnen

Zukunft statt Zement!

Die A49 ist ein pro­mi­nentes Bei­spiel, aber in ganz Deutsch­land wer­den dutzende solcher Neu­bau­pro­jekte voran­ge­trieben. Die aktuelle Pla­nung im Bundes­ver­kehrs­wege­plan sieht allein 850 Kilo­meter neue Auto­bahnen bis 2030 vor! Dabei müsste im Ver­kehr vor allem in den Aus­bau des Schienen­netzes und des öffent­lichen Per­sonen­nah­ver­kehrs (ÖPNV) in­vestiert werden.

Spenden für die Verkehrswende

Mehr Infos zum Camp Wald-statt-Asphalt:

Aktivitäten vor Ort

Der BUND wird auch nach der abgewiesenen Klage  weiterhin jede rechtliche und politische Möglichkeit nutzen, den Dannenröder Forst, den Herrenwald und das Wasser zu schützen – für die Generationen die nach uns kommen. Baurecht ist keine Baupflicht. Planungsdinosaurier wie die Autobahn A 49 gefährden die Zukunft. Gleichzeitig unterstützen wir als anerkannter und gemeinnütziger Umweltschutzverband keine Aufrufe zu Aktionen, die formal als Rechtsbruch gewertet werden können.

Der BUND Landesverband Hessen fordert ein Moratorium beim Straßenbau. Weiterlesen

BUND Hessen-Position

Zum Wald-Tagebuch

Direktinfos und Kontakt zum BUND Vogelsberg: Dr. Wolfgang Dennhöfer - w.dennhoefer(at)web.de

Pressemitteilung der "Scientists4future" zum geplanten Ausbau der A49 vom 13.10.2020.

Weitere bundesweite Aktionen:

Danni lebt!

 

 

Zur Übersicht