BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


BUND KV Gießen siedelt Kreuzkröten in sicheres Biotop um!

Der BUND Gießen konnte kurzfristig unter besonderem Einsatz von Teamsprecherin Andrea Hager, dem BUND-Kollegen Michael Jünemann (BUND Marburg) und in Kooperation mit der Oberen Naturschutzbehörde eine große Anzahl von Larven der besonders geschützten Kreuzkröte umsiedeln. Die Tiere waren in den ehemaligen Wasserpflanzenbecken einer Gärtnerei geschlüpft. Das Gelände steht jedoch unmittelbar vor einer Umnutzung. In tagelangem Einsatz und mehren nächtlichen Kontrollgängen wurden ca. 10.000 Quappen gefangen und in ein geeignetes Gewässer in Gießen-West gebracht. Dort steht ihnen ein dauerhaft gesicherter Lebensraum zur Verfügung. Bei dieser Gelegenheit konnten auch einige Kammmolche (!) und Teichmolche gerettet und in ein geeignetes Zielbiotop gebracht werden.

 

 

Quelle: http://kreisverband-giessen.bund.net/themen_und_projekte/natur_und_artenschutz/amphibienschutz/kreuzkroetenumsiedlung/