1. April 2015

Vortrag von Fr. Prof. Kammann informierte über die Rolle von Biokohle im Klimaschutz und als Bodenverbesserer

Das Thema "Biokohle" taucht in jüngster Zeit immer wieder in der Presse auf, oft fallen Begriffe wie Hydrothermalkohle, Pflanzenkohle, Biochar oder auch Terra preta. Was verbirgt sich hinter diesen Begriffen? Warum erfährt das Thema gerade jetzt eine solche Aufmerksamkeit? Kann man "Biokohle" überhaupt nachhaltig und schadstofffrei herstellen? Oft wird "Biokohle" als Wundermittel für die Bodenfruchtbarkeit oder als Mittel der Kohlenstoff-Speicherung angepriesen - was kann "Biokohle" nach dem derzeitigen Wissensstand leisten, und was nicht?

Der spannende Vortrag am 27.3.2015 in der Kongresshalle Gießen lieferte einen Überblick über das Fachgebiet und den Stand der Forschung. eine Gruppe Interessierter beschäftigt sich im Rahmen eines Arbeitskreises mit Einsatzmöglichkeiten von TERRA PRETA. 

In der "Straße der Experimente", eine Veranstaltung des Mathematikums Gießen und der Universität Gießen am 7.6.015 von 10:00 bis 18:00 Uhr (info unter: www.mathematikum.de/veranstaltungen/strasse-der-experimente.html), kann man sich am Stand des BUND KV Gießen über verschiedene Aspekte des Bodenschutzes und auch über Verwendung von Biokohle informieren.

 

 




Mehr Informationen zu Biokohle und ihrer Verwendung auf http://region-hannover.bund.net/themen_und_projekte/terra_preta/



  • Mitglied werden
  • Online spenden

Ihre Spende hilft.

Suche