23. März 2015

Biokohle als Bodenverbesserer und ihre Rolle im Klimaschutz

BUND Kreisverband Gießen veranstaltet Vortrag zum Thema „Biokohle als Bodenverbesserer und ihre Rolle im Klimaschutz“

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Kreisverband Gießen, veranstaltet am Freitag, 27.3.2015 um 19:00 Uhr im Versailles-Zimmer der Kongresshalle Gießen einem Vortrag von Frau Prof. Claudia Kammann (Hochschule Geisenheim) mit dem Titel „Biokohle als Bodenverbesserer und ihre Rolle im Klimaschutz“.

Das Thema „Biokohle“ taucht in jüngster Zeit immer wieder in der Presse auf, oft fallen Begriffe wie Hydrothermalkohle, Pflanzenkohle, Biochar, oder auch Terra preta. Was verbirgt sich hinter diesen Begriffen? Warum erfährt das Thema gerade jetzt eine solche Aufmerksamkeit? Kann man „Biokohle“ überhaupt nachhaltig und schadstofffrei herstellen? Oft wird „Biokohle“ als Wundermittel für die Bodenfruchtbarkeit oder als Mittel der Kohlenstoff-Speicherung angepriesen – was kann „Biokohle“ nach dem derzeitigen Wissensstand leisten, und was nicht?

Der Vortrag von Frau Prof. Claudia Kammann beleuchtet die Chancen, Potentiale und die Risiken des Einsatzes von „Biokohlen“ von verschiedenen Seiten, und zeigt ökonomisch sinnvolle und innovativ – spannende Einsatzwege auf.

Die Veranstaltung eröffnet das diesjährige Veranstaltungsprogramm des BUND Kreisverbands Gießen. Wir laden ganz herzlich zu allen Veranstaltungen des Programms 2015 ein, alle Termine auf unserer Website www.bund-giessen.de . Alle Veranstaltungen sind kostenfrei, wir freuen uns über eine Spende vor Ort.

Pressekontakt: Andrea Malkmus, BUND-Kreisverband Gießen




  • Mitglied werden
  • Online spenden

Ihre Spende hilft.

Suche