BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


12. Januar 2009

Für Stromsparfüchse: den Winter als Kühlschrank nutzen

Kategorie: Ökotipps, Haushalt und Sparen, Strom sparen
Softeis im Schnee, © istockphoto.com / PeskyMonkey

Die derzeitigen Minusgrade können dabei helfen, Kühlschrank-Strom zu sparen und auf diese Weise die Umwelt zu schonen. Es ist allerdings nicht ratsam, Getränke und Lebensmittel auf dem Balkon zu deponieren und das Kühlgerät ganz auszuschalten. Tiefer Frost und große Temperaturschwankungen beeinträchtigen die Qualität der Lebensmittel und gefrorene Getränke können leicht Glasflaschen zum Platzen bringen. 

Jetzt Kühlakkus einsetzen und viel Strom sparen

Kühlakkus lassen sich jedoch sehr gut im Freien kühlen und anschließend in den Kühlschrank legen. Wenn mehrere Akkus im Wechsel eingesetzt werden, kann man in einem sehr kalten Winter auf diese Weise viel Strom sparen. Neben Kühlakkus lassen sich auch mit Wasser befüllte Kunststoff-Mehrwegflaschen verwenden. Wer Lebensmittel draußen oder im Keller vorkühlt, bevor sie in den Kühlschrank kommen, spart ebenfalls Energie. 

Und in jedem Fall raten wir zu Kühlgeräten mit geringem Stromverbrauch, möglichst Effizienzklassen A++ und besser.


Die BUND-Ökotipps sind kostenlos zum Abdruck freigegeben. Der BUND muss als Quelle erkennbar sein.

Stand: Januar 2009


Quelle: http://kreisverband-giessen.bund.net/nc/oekotipps/detail/browse/1/artikel/fuer-stromsparfuechse-den-winter-als-kuehlschrank-nutzen-22/