BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


4. März 2010

Computer energiesparend nutzen

Kategorie: Büro, Haushalt und Sparen, Strom sparen, Technik

Die Herstellung von Computern verbraucht nicht nur große Mengen an Energie und wertvollen Rohstoffen. Elektronische Geräte enthalten außerdem giftige Materialien, die beim Recycling nur zum Teil zurückgewonnen werden können.

Der BUND empfiehlt, Computer so lange wie möglich zu nutzen und nicht unnötig oft durch neue zu ersetzen. Lebensdauer und Leistungsfähigkeit der Rechner lassen sich auch durch den Austausch einzelner Bauteile ausweiten. Nicht selten sind defekte Geräte zu einem angemessen Preis reparierbar.

Beim Kauf stellen gebrauchte Geräte eine umweltfreundliche und kostengünstige Alternative dar. Wer ein Modell auf dem neuesten technischen Stand benötigt, sollte auf jeden Fall den Stromverbrauch vergleichen: Mit den sparsamsten Geräten lassen sich zwischen 50 und 70 Prozent des benötigten Stroms einsparen.

Entscheidend sind die persönlichen Anforderungen an das jeweilige Gerät. Computer mit der höchsten Ausstattung können jährlich bis zu 60 Euro mehr Stromkosten verursachen als Standard-PCs. Die kleineren Laptops, Netbooks oder sogenannte "Mini-Computer" verbrauchen im Vergleich mit größeren PCs meist viel weniger Strom. Ihre technische Ausstattung reicht für Einsteiger und Gelegenheitsnutzer. Der BUND empfiehlt außerdem, alle Energiesparfunktionen der Geräte zu nutzen.

Eine für die Hersteller verpflichtende Verbrauchskennzeichnung – wie von Haushaltsgeräten bekannt – ist für Computer derzeit noch nicht geplant. Der BUND rät deshalb, die Testberichte von Fachzeitschriften mit Verbrauchsangaben zu Computern, Monitoren und anderen IT-Geräten genau zu studieren. Vor kurzem hat die Zeitschrift "Computer-Bild" auf Anregung des BUND erstmals ein Energiesparsiegel eingeführt, das Kunden im Handel helfen soll, besonders sparsame Geräte zu finden. Kaufempfehlungen für sparsame PCs, Notebooks und Monitore bieten außerdem die Webseiten www.EcoTopTen.de und www.office-topten.de. Mit dem europäischen Stromsparsiegel "Energy-Star" gekennzeichnete Computer können auf der Seite www.eu-energystar.org verglichen werden. 

Die BUND-Ökotipps sind kostenlos zum Abdruck freigegeben. Der BUND muss als Quelle erkennbar sein. 

Berlin, 4. März 2010


Quelle: http://kreisverband-giessen.bund.net/nc/oekotipps/detail/browse/1/artikel/computer-energiesparend-nutzen-29/